Das Atomkraftwerk Zwentendorf

Berichterstattung in Ö1-Journalsendungen

Von Anton Hubauer
Die Diskussion um die friedliche Nutzung der Kernkraft in Österreich, die Diskussion um das Atomkraftwerk Zwentendorf, seine wirtschaftliche Notwendigkeit, seine Sicherheit, die möglichen gesellschafts-politischen Auswirkungen seines Betriebes sowie die Atommülllagerung waren zentrale innenpolitische Themen der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre. Diese große, in ihren Auswirkungen auf die politische Landschaft Österreichs in mehrfacher Hinsicht wichtige und zum Teil sehr emotional geführte Diskussion stellt besonders für die Jahre 1977 und 1978 das beherrschende innenpolitische Thema dar.
Über 800 Beiträge der Ö1 Journale widmen sich von 1967 bis 1978 dem Thema Zwentendorf sowie generell dem Themenbereiche der friedlichen Nutzung der Atomenergie.


Inhalt:

1. Die Beiträge

2. Planung und Bau

3. Das Entstehen der Opposition gegen das AKW

4. Der Entschluss zur Volksabstimmung

5. Die Volksabstimmung und die Folgen

6. Literaturverzeichnis